lost-my-brain

lost-my-brain










Links












Streit; Tränen fließen, Worte fallen, rausgeschubst, ins Zimmer gelaufen, Tür zu, Tränen weg, Gitarre schnappen und raus.

Die Luft ist kühl, doch friere ich nicht. Ich atme das Leben ein, atme es aus und lasse die Nachricht in mir. Die Sonne wärmt mich und lässt mein Herz erblühen. Der Schnee weicht und lässt den ersten Grashalmen den Platz, die von der großen hellen Scheibe ins Spotlight gerückt werden.
Ich schließe die Augen und setze mich hin. Eine Hand auf den Boden. Ich spüre die Erde, wie sie arbeitet. Ich höre das raschelnde Laub, kämpfende Äste um wärmende Sonne, Vögel, die ihr Frühlingslied zum Besten geben.
Ich gehöre zu diesem großen Ganzen und bin dankbar dafür, dass mich die Natur annimmt. Noch vor kurzer Zeit waren andere Schatten mit mir hier, die meinen Weg nun nicht mehr teilen oder ganz gegangen sind. Ich trauere nicht. Es ist okay so, wie es ist.
Ich trage für sie die Sonne im Herzen und gebe sie an die Leute, die sie brauchen. Für Leute mit einem schlechten Tag, mit bösen Nachrichten oder Dunkelheit. Ich gebe diese Flamme in mir an Leute mit Leid, Problemen.
Ich gebe dieses Licht an dich.
27.1.17 16:26
 
Letzte Einträge: 19,


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de